Tastatur Input-Modell

Das System stellt geräteunabhängige Tastatur-Unterstützung für Anwendungen durch einen geeigneten für die aktuelle Tastatur Tastatur-Gerätetreiber installieren. Das System bietet sprachunabhängigen Tastatur-Unterstützung mithilfe des sprachspezifischen Tastatur-Layouts durch den Benutzer oder die Anwendung derzeit ausgewählt. Der Tastatur-Gerätetreiber erhält Scancodes von der Tastatur, die an das Tastaturlayout gesendet werden, wo sie in Nachrichten übersetzt und geschrieben, die entsprechenden Fenster in der Anwendung.

Jede Taste auf einer Tastatur zugeordnet ist ein eindeutiger Wert bezeichnet einen scan-Code, eine geräteabhängige Bezeichner für die Taste auf der Tastatur. Eine Tastatur wird zwei Scancodes generiert, wenn der Benutzer einen Schlüssel eingibt —, wenn der Benutzer drückt die Schlüssel und eine andere, wenn der Benutzer die Taste loslässt.

Der Gerätetreiber Tastatur einen Scancode interpretiert und übersetzt (Karten) damit ein virtueller Tastencode, eine geräteunabhängige Wert definiert durch das System, das den Zweck eines Schlüssels bezeichnet. Nach einen Scancode zu übersetzen, erstellt das Tastaturlayout eine Nachricht, die enthält die Scan-Code, den virtuellen Tastencode und andere Informationen über die Tastatureingabe, und dann platziert die Nachricht in der Systemwarteschlange. Das System entfernt die Meldung aus der Warteschlange für Nachrichten System und sendet es an die Nachrichtenwarteschlange des entsprechenden Threads. Schließlich Meldungsschleife des Threads entfernt die Meldung und übergibt es an die entsprechenden Fensterprozedur für die Verarbeitung. Die folgende Abbildung zeigt das Tastatur-Eingabe-Modell.

Index