CMutex::CMutex

CMutex (BOOLbInitiallyOwn = FALSE,LPCTSTR LpszName = NULL,LPSECURITY_ATTRIBUTESLpsaAttribute = NULL);

Parameter

bInitiallyOwn

Gibt an, ob der Thread das CMutex -Objekt ursprünglich erstellt Zugriff auf die Ressource durch den Mutex gesteuert hat.

lpszName

Name des CMutex -Objekts. Wenn ein anderes Mutex mit demselben Namen vorhanden ist, müssen LpszName angegeben werden, wenn das Objekt über Prozessgrenzen hinweg verwendet werden. Wenn NULL, der Mutex unbenannt. Wenn einen vorhandenen Mutex mit dem Namen übereinstimmt, erstellt der Konstruktor ein neues CMutex -Objekt, das den Mutex mit diesem Namen verweist. Wenn der Name ein vorhandenes Synchronisierungsobjekt, das kein Mutex ist entspricht, scheitert der Bau.

lpsaAttribute

Sicherheitsattribute für das Mutex-Objekt. Eine vollständige Beschreibung dieser Struktur finden Sie unter SECURITY_ATTRIBUTES in der Win32-Programmierreferenz.

Bemerkungen

Erstellt eine benannte oder unbenannte CMutex -Objekt. Zugriff auf bzw. eine CMutex -Objekt freizugeben, erstellen ein CMultiLock oder CSingleLock -Objekt und seine Lock und Unlock Memberfunktionen aufrufen. Wenn das CMutex -Objekt Stand-Alone eingesetzt wird, rufen Sie die Unlock -Memberfunktion, es zu veröffentlichen.

Übersicht über die CMutexMember der Klasse | Hierarchiediagramm

Index