CDC::PolyPolygo&nnbsp;

BOOL PolyPolygon ( LPPOINT LpPoints, LPINT LpPolyCounts, Int nCount );

Rückgabewert

Ungleich NULL, wenn die Funktion erfolgreich ist; andernfalls 0.

Parameter

lpPoints

Verweist auf ein Array von POINT -Strukturen oder CPoint -Objekten, die die Eckpunkte der Polygone definieren.

lpPolyCounts

Verweist auf ein Array von Ganzzahlen, von die jedes die Anzahl der Punkte in einem der Polygone im LpPoints -Array gibt.

nCount

Die Anzahl der Einträge im LpPolyCounts -Array. Diese Zahl gibt die Anzahl der Polygone gezeichnet werden soll. Dieser Wert muss mindestens 2.

Bemerkungen

Zwei oder mehr Polygone, die gefüllt sind mit dem aktuellen Polygon-Füllung-Modus erstellt. Die Polygone kann disjunkt oder überlappende.

Jedes Polygon in einem Aufruf der PolyPolygon -Funktion angegebene muss geschlossen werden. Im Gegensatz zu Polygonen von der Polygon -Memberfunktion erstellt werden die Polygone von PolyPolygon erstellt nicht automatisch geschlossen.

Die Funktion erstellt zwei oder mehr Polygone. Um ein einzelnes Polygon erstellen, sollte eine Anwendung die Polygon -Member-Funktion verwenden.

Der aktuelle Modus der Polygon-Füllung kann abgerufen oder festlegen, indem Sie die Memberfunktionen GetPolyFillMode und SetPolyFillMode.

Übersicht über die CDCMember der Klasse | Hierarchiediagramm

Siehe auch&Nbsp;CDC::GetPolyFillMode, CDC::Polygon, CDC::Polyline, CDC::SetPolyFillMode, :: PolyPolygon, POINT, CPoint

Index