CDC::PatBlt 

BOOL PatBlt ( Int X, Int y, Int nWidth, Int nHeight, DWORDDwRop );

Rückgabewert

Ungleich NULL, wenn die Funktion erfolgreich ist; andernfalls 0.

Parameter

x

Gibt die logische X-Koordinate der oberen linken Ecke des Rechtecks, das das Muster erhalten.

y

Gibt die logische y-Koordinate der oberen linken Ecke des Rechtecks, das das Muster erhalten.

nWidth

Gibt die Breite des Rechtecks, das das Muster zu erhalten (in logischen Einheiten).

nHeight

Gibt die Höhe des Rechtecks, das das Muster zu erhalten (in logischen Einheiten).

dwRop

Gibt den RasterOperation Code. Raster-Befehlscodes (ROPs) definieren, wie GDI kombiniert Farben in Output-Operationen, bei denen eine aktuelle Pinsel, eine mögliche Quellbitmap und eine Ziel-Bitmap. Dieser Parameter kann eine der folgenden Werte sein:

Bemerkungen

Erstellt eine Bit-Muster auf dem Gerät. Das Muster ist eine Kombination aus den ausgewählten Pinsel und das Muster bereits auf dem Gerät. Der RasterOperation Code festgelegten DwRop definiert, wie die Muster sind, kombiniert werden. Die Rastervorgänge für diese Funktion aufgeführt sind eine begrenzte Teilmenge der vollständigen 256 ternäre RasterOperation-Codes; insbesondere kann kein RasterOperation Code, der auf eine Quelle verweist verwendet werden.

Nicht alle Gerätekontexte unterstützen die PatBlt -Funktion. Um festzustellen, ob ein Gerätekontext PatBltunterstützt, rufen Sie die Memberfunktion GetDeviceCaps mit der RASTERCAPS -Index und überprüfen Sie den Rückgabewert für das RC_BITBLT -flag.

Übersicht über die CDCMember der Klasse | Hierarchiediagramm

Siehe auch&Nbsp;CDC::GetDeviceCaps, :: PatBlt

Index