CDaoRecordset::SetParamValue

virtuelle void SetP&aramValue (Int nIndex,const COleVariantamp;var );
Werfen Sie (CDaoException, CMemoryException);

virtuelle void SetP&aramValue (LPCTSTR LpszName, const COleVariantamp; var );
Werfen Sie (CDaoException, CMemoryException);

Parameter

nIndex

Die numerische Position des Parameters in der Querydef-Parameters-Auflistung.

var

Der Wert festgelegt; siehe Hinweise.

lpszName

Der Name des Parameters, dessen Wert Sie festlegen möchten.

Bemerkungen

Rufen Sie diese Memberfunktion um den Wert eines Parameters im Recordset zur Laufzeit festlegen. Der Parameter muss bereits als Teil der SQL-Zeichenfolge des Recordsets aufgestellt wurden. Sie können den Parameter Name oder durch ihre Indexposition in der Auflistung zugreifen.

Geben Sie den Wert als COleVariant -Objekt festlegen. Finden Sie Informationen zum Festlegen von den gewünschten Wert und Typ in Ihrer COleVariant Objekt Klasse COleVariant. Beachten Sie, dass wenn Sie keine UNICODE-Recordset erstellen, das Objekt COleVariant explizit ANSI deklariert werden muss. Dies kann mithilfe der COleVariant::COleVariant( ) LpszSrc, VtSrc ) Form des Konstruktors mit VtSrc legen Sie auf VT_BSTRT (ANSI) oder mit der COleVariant Funktion SetString( ) LpszSrc, VtSrc ) und VtSrc auf VT_BSTRT festgelegt erfolgen.

Weitere Informationen zum Aktualisieren von Daten finden Sie im Artikel DAO-Recordset: Recordset-Operationen im Visual C++ Programmer's Guide. Weitere Informationen finden Sie im Thema "Parameter-Objekt" in der DAO-Hilfe.

CDaoRecordset ÜbersichtMember der Klasse | Hierarchiediagramm

Siehe auch&Nbsp;CDaoRecordset::GetParamValue, CDaoRecordset::m_nParams, CDaoRecordset::SetParamValueNull

Index