CBitmap::LoadBitmap

BOOL LoadBitmap ( LPCTSTR LpszResourceName );

BOOLLoadBitmap (nIDResourceUINT);

Rückgabewert

Ungleich NULL, wenn erfolgreich; andernfalls 0.

Parameter

lpszResourceName

Verweist auf eine auf Null endende Zeichenfolge mit den Namen der Bitmapressource.

nIDResource

Gibt die Ressource-ID-Nummer der Bitmapressource.

Bemerkungen

Lädt die Bitmapressource mit dem Namen von LpszResourceName oder durch die ID-Nummer im nIDResource aus der ausführbaren Datei der Anwendung identifiziert. Die geladene Bitmap ist an das CBitmap -Objekt angefügt.

Wenn die Bitmap identifiziert durch LpszResourceName nicht vorhanden ist oder wenn nicht genügend zum Laden der Bitmap Arbeitsspeicher, gibt die Funktion 0 zurück.

Die CGdiObject::DeleteObject -Funktion können Sie löschen Bitmap geladen von der LoadBitmap -Funktion oder der CBitmap Destruktor löscht das Objekt für Sie.

! Warnung&Nbsp;  Bevor Sie das Objekt löschen, stellen Sie sicher, dass es nicht in einen Gerätekontext ausgewählt ist.

Windows-Versionen 3.1 und höher wurden die folgenden Bitmaps hinzugefügt.:

OBM_UPARRROWI
OBM_DNARROWI
OBM_RGARROWI
OBM_LFARROWI

Diese Bitmaps werden in Gerätetreiber für Windowsversionen 3.0 und früher nicht gefunden. Eine vollständige Liste von Bitmaps und eine Anzeige ihres Erscheinens finden Sie unter der Win32-Programmierreferenz.

CBitmap ÜbersichtMember der Klasse | Hierarchiediagramm

Siehe auch&Nbsp;CBitmap::LoadOEMBitmap, :: LoadBitmap, CGdiObject::DeleteObject

Index